Hilfreiche Tipps, um Fettnäpfchen zu vermeiden

Um dir den Start als Deutsche/r in England etwas zu erleichtern, haben wir ein paar Tipps für dich zusammengestellt:

  • Pünktlichkeit

Hier scheiden sich ein wenig die Geister: So erwartet man doch von einem so vornehmen Land wie England, dass es großen Wert auf Pünktlichkeit legt. In der Theorie ist das auch so, denn es gibt unterschiedliche Regeln wann man zu welcher Art von Treffen (geschäftlich oder privat; Frühstück, Mittag, Abendessen oder Absacker) erscheint. In der Praxis kann das aber sehr unterschiedlich aussehen.

Es gilt: Bei Geschäftsterminen sollte man entweder auf die Minute pünktlich sein oder aber höchstens 5min zu spät erscheinen, denn diese sind sowieso für den Smalltalk reserviert.

Im Privaten sollte man ca. 10-15 min “zu spät” erscheinen, alles andere gilt als unhöflich. Für spezielle Verabredungen zum Mittagessen beispielsweise, wird vom Gastgeber für gewöhnlich ein Zeitraum angegeben. Falls auf der Einladung die Rede von Drinks vor dem Essen ist, solltest du allerdings zu dieser Uhrzeit erscheinen.

 

  • Das führt uns zum nächsten Punkt: Die Begrüßung. In Deutschland ist es üblich, sich bei jeder Begrüßung die Hand zu schütteln oder sich zu umarmen. In England wird das maximal dann gemacht, wenn man sich zum ersten Mal trifft. Ein Einfaches “Hi, how are you?” ist völlig ausreichend. Auch bei der Verabschiedung reicht ein Einfaches “Have a nice day!”, also möglichst wenig Körperkontakt.

Oft hört man auch am Ende eines Gesprächs “Cheers!”, was nicht etwa das deutsche “Prost!” bedeutet, sondern viel mehr “Mach’s gut!” oder “Dankeschön!”. Also denk‘ bloß nicht, dass jedes Mal angestoßen wird. 😉

  • Wo allerdings oft angestoßen wird, ist natürlich im Pub (einer Bar/ Kneipe). Hier gehen die Engländer gerne und oft hin, und das nicht nur am Abend. Im Gegenteil: Engländer treffen sich bereits am Tag im Pub, daher schließen diese auch sehr zeitig zwischen 23 und 1 Uhr nachts.

Was die Bestellung angeht, solltest du nicht den Fehler machen und am Tisch sitzen bleiben, um auf den Kellner zu warten. Denn dann kannst du warten bis du schwarz wirst. Übrigens gilt dasselbe auch in einigen Restaurants, also immer achtsam sein, damit du nicht wie bestellt und nicht abgeholt an deinem Tisch sitzt.

 

Viel Glück beim Umsetzen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *